Gesunder Rücken...

 

Rückenschmerzen und Verspannungen, wer kennt das nicht?

Vom Nacken bis runter zum Kreuzbein haben schon einige unserer Mitarbeiter mit diesen Unannehmlichkeiten Bekanntschaft gemacht. Viele sind darauf bedacht, dass mit Massagen diese Problematik bereinigt werden kann. Doch so ist es nicht!!!

Über Haltungsfehler, ungünstiges Heben und Tragen von Gegenständen und sogar durch Bettmatratzen können Probleme unseres Rückens entstehen. Diese Thematik und wie dagegen gewirkt werden kann, wurde in einer internen Weiterbildung am …… von Frau Rostek und Frau Thiel präsentiert. Wer ein Gefühl für seine Körperhaltung entwickelt und die Körperabschnitte Kopf-Halswirbelsäule-Brustwirbelsäule-Lendenwirbelsäule-Becken ins Lot bringt, ist schon auf einem sehr guten Weg. Man braucht nicht viel Geld investieren, um sich zu Hause ein kleines Fitnessstudio einzurichten. Mit z.B. einer Gymnastikmatte, Theraband / Fitnessband und die Togu Brasils hat man vielseitig einsetzbare Kleingeräte, die zusätzlich gut zu verstauen sind.

Wenn man sich erst überwunden hat, kann man schon mit einem Übungstonus von 1x in der Woche /für ca. 15 min seinem Körper etwas Gutes tun, welches sich auch positiv auf das psychische Wohlbefinden auswirkt.

 

Ein paar Tipps im Alltag:

Steigen Sie Treppen, anstatt die Rolltreppe, oder den Fahrstuhl zu nutzen.

Stehen Sie dynamisch:  

z.B. beim Anstehen an der Kasse verlagern Sie ihr Gewicht mal auf den einen Fuß und mal auf den anderen.

Dynamisches Sitzen, vor allem bei Schreibtischarbeit:

Wechseln Sie ihre Sitzposition. Lehnen Sie sich manchmal zurück, dann wieder den Rücken von der Rückenlehne entfernen.

Bücken:

In die Knie gehen und dabei den Oberkörper aufrecht halten.